Arthrose Therapie  Verzeichnis
Eine unabhängige Bestandsaufnahme / Deutsches Arthrose Forum   /   Info
Startseite   >   Infos   >   Begriffserklärungen   >   Ballenfuss

Ballenfuss      
Hallux valgus

Der Hallux valgus ist eine Zehenfehlstellung, hierbei weist die Großzehe im Grosszehengrundgelenk nach außen und die Zehe selbst nach innen. Man bezeichnet dies auch als Schiefgroßzehe. In der Folge des Hallux valgus kann es zum Hallux rigidus - einer Arthrose im Zehengrundgelenk kommen. Quelle: Public Domain Beim Hallux valgus weicht der Mittelfussknochen von seiner korrekten Lage ab. Eine mögliche Ursache sind Übergewicht, aber auch spitz zulaufende Schuhe mit hohen Absätzen. Dabei wird die Belastung auf den Vorderfuß verlagert. Dadurch werden die überlasteten Mittelfußknochen auseinandergetrieben, während das betroffenen Grossehengrundgelenk abknickt und die Großzehe an der Spitze auf die anderen Zehen zuwandert. Wenn der Abbiegewinkel mehr als 10° beträgt, spricht man von einem Hallux valgus. Die Folge können wesesentliche anatomische Veränderungen an Knochen, Gelenkkapsel und Sehnen sein. Nicht-operative Behandlungsformen sind u.a. :
  • Fußgymnastik
  • Tragen von Schuheinlagen
  • Entlastung der Druckstellen durch bequeme Schuhe (Polsterung)
  • Hallux-Schiene (nachts)
Operative Therapien (gelenkerhaltende Operationen) :
  • Chevron Osteotomie - Gelenknahe knöcherne Korrektur der Mittelfußfehlstellung , Überbeinentfernung und Schraubenfixation.
  • OP nach McBride - Weichteileingriff mit Sehnenverlagerung, Überbeinentfernung und Kapselkorrektur
  • Umstellungsosteotomie des ersten Mittelfußstrahles - Knöcherne Mittelfußkorrektur bei ausgeprägtem Spreizfuß. Häufig kombiniert mit der OP nach McBride.
  • OP nach Akin - Knöcherne Korrektur des Großzehengrundgliedes bei Zehenfehlform
Operative Therapien (bei erheblicher Arthrose)
  • Arthrodese - Versteifung des Großzehengrundgelenkes in günstiger funktioneller Position mit Osteosyntheseplatte. Gut für aktive Patienten geeignet.
  • OP nach Brandes - Entfernung der verschlissenen Gelenkanteile und des Überbeines. Fixierung mit Drahtstiften.
  • OP nach Hohmann und Gocht - Gelenkteilresektion und Fixation mit Drahtstiften.
  • Metatarsale Osteotomien - Schrägosteotomien, teilweise mit Gelenkresektionen
Hinweis : Der Begriff Hallux valgus ist sinnverwandt mit Ballenfuss, Ballenfuss , Schiefgrosszehe. Für weitere Recherchen siehe auch Fuss , Fussfehlstellung , Hallux , Hallux rigidus , Hallux varus , Orthopädische Hilfsmittel , valgus , varus , Zehenfehlstellung .


Seite anmelden   Impressum  





Erfahrungsaustausch zur Arthrose         Version V038




eXTReMe Tracker