Arthrose Therapie  Verzeichnis
Eine unabhängige Bestandsaufnahme / Deutsches Arthrose Forum   /   Info
Startseite   >   Infos   >   Begriffserklärungen   >   Knorpelgewebe

Knorpelgewebe      
Knorpel

Knorpel ist ein elastisches Stützgewebe , das sowohl druck- als auch biegungselastisch reagiert. Knorpelgewebe ist von Natur aus so angelegt, dass es ein Leben lang seine Funktionsfähigkeit erhält, wenn es ausreichend ernährt und nicht überlastet wird.

Man unterscheidet drei Knorpelarten :

Die teilungsfähigen Zellen des Knorpelgewebes sind die Chondrozyten.

Der Gelenkknorpel baut sich aus vier Zonen auf :
  • Zone I : oberflächliche Knorpelzone (ca.5%)
  • Zone II : mittlere Knorpelzone ca.15%)
  • Zone III: tiefe Knorpelzone (ca. 50%)
  • Zone IV : kalzifizierte Knorpelzone (ca.30%)

Der Gelenkknorpel besteht zu 90% aus hyalinem Knorpel, der mit einer starken Fähigkeit zur Wasserbindung ausgestattet ist. Der Anteil an Zellen in diesem Knorpel beträgt nur 1-10%. Der Rest des Gewebes ist die Knorpelmatrix, das ist eine Form von Bindegewebe. Das Heilungsvermögen des Knorpels ist deshalb bei Beschädigungen sehr stark eingeschränkt. Es mangelt an Zellen, die in der Lage wären, neues Knorpelgewebe aufzubauen. Hinweis : Der Begriff Knorpel ist sinnverwandt mit Knorpelgewebe. Für weitere Recherchen siehe auch Chondromalazie , Gelenkknorpel , Knorpelernährung , Knorpelmatrix .


Seite anmelden   Impressum  





Erfahrungsaustausch zur Arthrose         Version V038




eXTReMe Tracker